Mecklenburg Vorpommern vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

"Hans-Beimler-Strasse"

Mit DEMENZ in Würde wohnen...

 

Ein gemeinsames Projekt mit der Wohnungsbau und Verwaltungsgesellschaft mbH Greifswald (WVG).

 

Mensch statt Patient... 

 

 

Ein eigenes Zuhause, Normalität, Vertrautheit und Sicherheit denjenigen zu bieten, die so hilflos geworden sind, dass sie weder allein noch in ihren Familien leben können - das gehört ebenso zum Konzept wie unser Betreuungspersonal, das pflegerisch auf dem neuesten Stand ist. 

20 demenziell erkrankte Menschen wohnen in je einem eigenen Wohn-/ Schlafraum mit separatem Sanitärbereich.

Zur Erleichterung der Tagesgestaltung bewohnen sie ein gemeinsames Wohnzimmer und wirtschaften in einer integrierten Küche.



 

Ein Zuhause wie zuhause...

 

 

Pflegewissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass die Verhaltensauffälligkeiten dementer Menschen in Pflegeheimen deutlich höher sind als in betreuten Wohneinheiten. Ein Bewohner geht gerne spät ins Bett und schläft dafür lange.

Im Heim wäre das unmöglich.

 

Da sind die Tagesabläufe durch Organisationszwänge vorgegeben und können nicht individuell auf die Bewohner abgestimmt werden. Im BETREUTEN WOHNEN kann jeder seinen Tag so gestalten wie er es gewohnt ist. 



Obwohl der an Demenz erkrankte Mensch in seiner eigenen Welt lebt und häufig sogar die engsten Verwandten nicht mehr erkennt, ist es wichtig, seine vertrauten Gegenstände oder Möbel in das „neue Zuhause” mitzunehmen.

Diese sollen helfen, Ängste abzubauen und sich schnell geborgen zu fühlen. 



 

 

Rollstuhlgerecht, Seniorengerecht, Behindertengerecht, Demenzgerecht




Alle barrierefreien Wohnungen sind mit dem Lift erreichbar. Die ebenerdigen Duschen, das Groß-tastentelefon als Notrufgegensprechanlage, sowie Nachtlichter und abschließbare Fenstergriffe gehören zur möglichst optimalen Ausstattung. 




Flure mit großer Bewegungsfreiheit als Wanderpfade, Handläufe, Nachtlicht und unterschiedliche Farbgestaltung des großen Gemeinschaftsflurs und der mit Symbolen gekennzeichneten Wohnungseingangstüren verbessern die Sicherheit und Orientierung des Bewohners. 



Für ältere Menschen ist es oft nicht leicht normale Badeinrichtungen wie Duschen und Wannen zu benutzen. Darum befindet sich auf der Etage zusätzlich ein großzügiges Pflegebad mit einer höhenverstellbaren Badewanne und einer gesonderten Dusche zur Ergänzung der individuellen Körperpflege. Ein Badewannenlifter ist selbstverständlich vorhanden. 



 


Ein Garten für die Sinne... 




Der Garten ist als geschützter Raum angelegt und macht Natur, Licht und Luft im Alltag erlebbar. Er wird als fester Bestandteil des Betreuungskonzeptes im Alltag der Bewohner des Hauses verstanden.

 

Sowohl hochgradig weglaufgefährdete, als auch wenig mobile Bewohner können sich dort leicht und sicher bewegen und ihren Aufenthalt im Freien alleine oder in der Gruppe mit allen Sinnen genießen.

Ein Gartenpavillon vermittelt Geborgenheit und Schutz.

 


Zeit haben für die Menschen... 


 


Zur Unterstützung der Alltagsgestaltung stehen den Mietern sogenannte TagesmanagerInnen zur Seite. Sie können ihnen zuhören und so erfahren, was ihnen „gut tut." Eine wesentliche Voraussetzung für die Arbeit mit Demenzkranken. Denn nur wer mitfühlt, kann erahnen, in welcher Welt sie gerade leben. 



 

 
Pflege rund um die Uhr...


 


Geschulte Pflegekräfte kümmern sich 24 Stunden um die Bewohner.

Alle Pflegekräfte haben in Seminaren gelernt, worauf es bei der Arbeit mit demenzkranken Menschen ankommt. 



„Das Vermögen einer Einrichtung ist das, was die Mitarbeiter vermögen”



Um Freundlichkeit in der Begegnung mit unseren Bewohnern geht es in unserem Konzept des „BETREUTEN WOHNEN mit Demenz“. Unser Ziel ist es, allen Bewohnern ein gemütliches Zuhause zu bieten. Ihre Zufriedenheit und Ihr Wohlbefinden stehen im Mittelpunkt all unserer Bemühungen.

 

Sollte sich der Pflegeaufwand bis hin zur Schwerstpflegebedürftigkeit erhöhen, so wird in unserem Haus kein Wechsel auf eine Pflegestation notwendig.

Angehörige und Freunde unserer Bewohner sind gern gesehene Gäste.

Auch Ihr Haustier ist nach Absprache bei uns willkommen.

 

Unsere Koordinatorin für das Betreute Wohnen steht Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung: 
 

 

Frau Karin Grothmann

 

Tel: 03834/ 894000

E-Mail: